Header Image
International
DOKUMENTNUMMER: NEW004075

Einführung endgültiger Schutzmaßnahmen für bestimmte Eisen- und Stahlerzeugnisse

INT - EU - Brüssel - AKTUELLES | TERMINE Die Durchführungsverordnung (EU) 2019/159 der Kommission vom 31. Januar 2019 ist am 2. Februar 2019 in Kraft getreten.

Die Europäische Kommission hat am 1. Februar 2019 im Amtsblatt der EU (ABl. L 31 vom 01.02.2019, S. 31) die "Durchführungsverordnung (EU) 2019/159 der Kommission vom 31. Januar 2019 zur Einführung endgültiger Schutzmaßnahmen gegenüber den Einfuhren bestimmter Stahlerzeugnisse" veröffentlicht.

Aufgrund der Einführung endgültiger Schutzmaßnahmen werden die vorherigen Überwachungsmaßnahmen nach der Durchführungsverordnung (EU) 2016/670 vom 28.04.2016 für die in Anhang IV der Durchführungsverordnung (EU) 2019/159 genannten Warenkategorien während der Geltungsdauer der Schutzmaßnahmen ausgesetzt.

Damit ist ab dem 2. Februar 2019 für die Überlassung der im Anhang IV gelisteten Waren zum zollrechtlich freien Verkehr die Vorlage eines Überwachungsdokumentes nicht mehr erforderlich.

Quelle: Zoll.de

Ihr Ansprechpartner
Slim Derouiche
Slim DerouicheReferent Außenwirtschaft
Tel.: 07131 9677-137Fax: 07131 9677-88-137slim.derouiche@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube