Header Image
International
DOKUMENTNUMMER: NEW004365

USA-CHINA: kündigen vierte Runde von Schutzzöllen auf Waren mit Ursprung in China an (Stand August)

INT - USA & Strafzölle - AKTUELLES | TERMINEIm Handel zwischen den USA und China zeichnen sich weitere zusätzliche Zölle ab.

Präsident Donald Trump kündigte am 1. August 2019 an, dass ab dem 1. September 2019 zusätzliche Zölle von zunächst 10 Prozent auf weitere Produkte mit Ursprung in China mit einem Wert von 300 Milliarden US Dollar gelten sollen.
Eine Liste der betroffenen Produkte (proposed list 4), darunter Bekleidung und Schuhe, finden Sie hier.

Derzeit gelten bereits zusätzliche Zölle von 25 Prozent auf zahlreiche Produkte mit Ursprung in China.
Der Verhängung der Schutzzölle war ein umfangreiches internes Untersuchungsverfahren zur Handelspolitik und den Handelspraktiken Chinas gegenüber den USA gemäß section 301 des Trade Act of 1974 vorausgegangen, das der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer im Herbst 2017 angestoßen hatte.
Die USA werfen China unfaire Handelspraktiken vor.


Quelle: GTAI

Ihr Ansprechpartner
Dalila Nadi
Dalila NadiReferentin Außenwirtschaft
Tel.: 07131 9677-121Fax: 07131 9677-88-121dalila.nadi@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube