Header Image
Recht & Steuern
DOKUMENTNUMMER: NEW004042

Überarbeiteter AWV-Leitfaden zu GoBD (Vers. 1.1) veröffentlicht

RUS - Steuerrecht - AKTUELLES | TERMINEWeiterhin große Unsicherheit bei GoBD- Umsetzung

Die Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e. V. (AWV) hat ihren GoBD-Praxisleitfaden überarbeitet und nunmehr um den Themenkomplex Verfahrensdokumentation / Internes Kontrollsystem erweitert. Der erweiterte Leitfaden steht als PDF-Dokument auf der Website der AWV zum kostenlosen Download zur Verfügung. Der "GoBD - Ein Praxisleitfaden für Unternehmen" ist als „lebendes“ Dokument konzipiert: bei Änderungen des GoBD-Regelwerkes sowie neuen (technischen) Entwicklungen werden zeitnah Anpassungen vorgenommen und entsprechende Hinweise aufgenommen.

Seit dem 1. Januar 2015 gelten die GoBD, die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“. Und seitdem wird in den Unternehmen und in der Fachwelt diskutiert, ob und welche Maßnahmen von den Unternehmen zu ergreifen sind. Auch mehr als vier Jahre nach deren Veröffentlichung sind in der Praxis große Unsicherheiten bei der Anwendung der Regeln festzustellen. Zwar war es ein Ziel der GoBD, die Anforderungen an die elektronische Buchführung den technischen Entwicklungen anzupassen, doch will ein Unternehmen die Potenziale der Digitalisierung rechtskonform nutzen, fehlten bislang konkrete Hilfestellungen.

Vor diesem Hintergrund hatte der AWV-Arbeitskreis 3.4 "Auslegung der GoB beim Einsatz neuer Organisationstechnologien" mit der ehrenamtlichen Expertise seiner Mitglieder aus Unternehmen, Steuerberatung und Kammern/Verbänden im März 2018 einen GoBD-Praxisleitfaden für Unternehmen (Vers. 1.0) entwickelt. Dieser wendet sich besonders an kleine und mittelständische Unternehmen, wobei die Ausführungen auch für große Unternehmen gelten. Im Vordergrund stehen – neben einem verständlichen Überblick über die wesentlichen Inhalte der GoBD – praxisnahe Hinweise und Empfehlungen zur praktischen Umsetzung im Unternehmen, sowie häufig gestellte Fragen. Damit gibt der AWV-Praxisleitfaden eine umfassende Orientierungshilfe für ein besseres Verständnis der GoBD, so dass der Anwender nunmehr qualifizierte Entscheidungen zur Organisation der elektronischen Buchführung treffen kann. Das notwendige Hintergrundwissen, konkrete Anwendungshinweise zu Schwerpunktthemen und eine Darstellung der umstrittenen Punkte werden verständlich vermittelt.

Der Leitfaden wurde nunmehr um Hinweise zur Erstellung von GoBD-konformen Verfahrensdokumentationen erweitert. Das neue Kapitel 5 „Verfahrensdokumentation und die Darstellung des GoBD-bezogenen Internen Kontrollsystems (IKS)“ richtet sich an Unternehmen und deren steuerliche Berater. Zwar können nicht alle Unsicherheiten und Fragen ausgeräumt werden, aber der Anwender erhält eine praxisgerechte Orientierungshilfe, wodurch er in die Lage versetzt wird, die Dokumentation effizienter zusammenzustellen.

Hinweis: Der AWV-Praxisleitfaden ist als „lebendes“ Dokument konzipiert, in das neue Entwicklungen und Hinweise kurzfristig aufgenommen werden können. Schon jetzt ist darauf hinzuweisen, dass das Bundesministerium der Finanzen (BMF) eine Überarbeitung der GoBD mit Blick auf neue technische Entwicklungen, insbesondere bei Scanvorgängen i. w. S. beabsichtigt. Hierzu hatte das BMF am 5. Oktober 2018 eine Entwurfsfassung vorgelegt, zu welcher der DIHK zusammen mit den anderen Spitzenverbänden am 12. November 2018 Stellung genommen hat. (Vo)

Ihr Ansprechpartner
Carsten Bacher
Carsten BacherTeamkoordinator Außenwirtschaft & Steuern
Tel.: 07131 9677-120Fax: 07131 9677-88-120carsten.bacher@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube