Header Image
Standortpolitik
DOKUMENTNUMMER: NEW004402

Region Heilbronn-Franken

SPO - Diagramm - Kurven auf- unf absteigend - AKTUELLES | TERMINEWirtschaftsleistung stärker als im Land gestiegen

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in der Region Heilbronn-Franken, als Maß aller in der Region erstellten Waren und Dienstleistungen, erreichte im Jahr 2017 in jeweiligen Preisen einen Wert in Höhe von rund 41,8 Milliarden (Mrd.) Euro. Damit ist das BIP um 4,6 % gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Landesweit lag der BIP-Anstieg nur bei 4,1 % gegenüber dem Vorjahr.

Heilbronn-Franken eine der wirtschaftsstärksten Region im Land
Der IHK-Bezirk Heilbronn-Franken zählt zu den wirtschaftsstärksten Regionen im Südwesten. Nach einer IHK-Auswertung der kürzlich veröffentlichten Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder trägt die Region Heilbronn-Franken mit 8,4 % zum Landesergebnis von 495,1 Milliarden Euro bei. Sie gehört zusammen mit den Regionen Stuttgart (149,5 Mrd. Euro), Rhein-Neckar-Odenwald (51,8 Mrd. Euro) und Mittlerer Oberrhein (48,7 Mrd. Euro) zu den vier wirtschaftsstärksten der zwölf Regionen im Südwesten. Diese vier Regionen erwirtschafteten 2017 mit zusammen 291,8 Milliarden Euro fast 60 % des gesamten BIP des Landes Baden-Württemberg.

Weitere wirtschaftliche Kennzahlen zur Region Heilbronn-Franken finden Sie auch in der IHK-Broschüre „Die Region Heilbronn-Franken in Zahlen“ im Downloadbereich.

Datenquelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg.

Weitere dazu passende Dokumente / Downloads1478892_infografik.pdfInfografiken zu den BIP-Ergebnissen (160 KB)
Ihr Ansprechpartner
Dorothee Kienzle
Dorothee KienzleReferentin Volkswirtschaft
Tel.: 07131 9677-135Fax: 07131 9677-88-135dorothee.kienzle@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube