Header Image
Existenzgründung & Unternehmensförderung
DOKUMENTNUMMER: NLS000537

Start-up BW Elevator Pitch - Regional Cup Heilbronn-Franken I Nachlese vom 15. Mai 2019

STU - Elevator Pitch 2019 - AKTUELLES | TERMINE

Der landesweite Ideenwettbewerb Start-up BW Elevator Pitch startete dieses Jahr in seine sechste Runde, um in ganz Baden-Württemberg die besten Geschäftsideen von Gründern zu suchen. Im Rahmen dieses Gründerwettbewerbs fand am 15. Mai der Regional Cup Heilbronn-Franken im Heilbronner Haus der Wirtschaft (IHK) statt.

Insgesamt hatten sich 19 Teams mit ihren Geschäftsideen beworben. Nach einem Online-Voting qualifizierten sich zehn Teams für den Regional Cup Heilbronn-Franken. Diese durften ihre Geschäftsidee vor einer Fachjury und rund 100 Zuschauern „pitchen“ und innerhalb von drei Minuten präsentieren – ohne technische Hilfsmittel. Erlaubt waren lediglich gedruckte Fotos und Schilder sowie Prototypen und Modelle. Die Geschäftsideen waren sehr vielseitig – von der App-Entwicklung, über kollaborierende Robotik bis hin zu einer Geschäftsidee mit ökologischen Gesichtspunkten war alles vertreten.

Platz 1 erreichte das Team „AudiotexTour“ um die beiden Gründer Matz Kastning und Steffi Knebel. AudiotexTour möchte nach eigener Aussage den Buchmarkt mit „Soundblurbs – ein Buch stellt sich vor!“ unterstützen. Soundblurbs sollen Hörer durch kurze, atmosphärische „Hörtrailer“ für ein Buch begeistern und eine Beziehung zum Inhalt und zu den handelnden Personen schaffen. AudiotexTour gewann 500 EUR Preisgeld und qualifizierte sich für das Landesfinale am 4. Juli in Karlsruhe.

Platz 2 belegte Thomas de Borman mit seiner Geschäftsidee „OPLAPAL – Online-Plattform für Palettenlagerung“ und gewann ein Preisgeld von 300 EUR. Mit OPLAPAL findet jede Palette einen freien Lagerplatz. Diese Online-Plattform soll sowohl Unternehmen, die über freie Palettenlagerplätze verfügen als auch Unternehmen, die nach freien Palettenlagerplätzen suchen, unterstützen.

Platz 3 (200 EUR) erreichte Chris Kaiser mit „B´n´Tree“. Hierbei handelt es sich um eine Reiseplattform, die mit großen Online-Buchungsplattformen wie booking.com, HRS oder Skyscanner kooperiert. „Für jede Buchung, die auf bedandtree.com beginnt, pflanzen wir einen Baum – ohne Mehrkosten für den Nutzer“, erklärt Chris Kaiser.

Die Schülerfirma „bene-lux“ des Hartmanni-Gymnasiums war – außer Konkurrenz – vertreten und präsentierte als erstes Team ihre Geschäftsidee: die „Palampe“, eine Lampe aus Paletten. Christina Nahr-Ettl, Referentin Existenzgründung der IHK Heilbronn-Franken: „Es ist schön zu sehen, wie auch die Schüler Jahr für Jahr ihre Ideen präsentieren und die Messlatte für die nachfolgenden Pitches ziemlich hochlegen.“

So vielseitig wie die Geschäftsideen waren auch die Vorträge der Referenten: Michael Aechtler, ein „Unternehmer aus Leidenschaft“, gab einen Einblick in seine unternehmerische Laufbahn und erzählte auch von seinen Tiefpunkten, die er als „Start-upler“ erfahren musste. Gleichzeitig ermutigte er die Gründer Fehler zuzulassen, aber auch aus diesen zu lernen. Der zweite Vortrag des Abends behandelte das Thema Datenschutz. Für viele Unternehmen, Vereine und Privatleute das Unwort des Jahres 2018. Tim Stern, Referent Wirtschaftsrecht von der IHK Heilbronn-Franken, erläuterte welche Richtlinien Unternehmen einhalten müssen und gab den anwesenden Gründern nützliche Tipps. Sabahudin Mislimi, letztjähriger Teilnehmer des Regional-Cups, vollzog einen Perspektivwechsel - vom Pitcher zum Juror. In seinem Vortrag berichtete er über seine Zeit als Gründer, seine Erfahrungen rund um den Start-up BW Elevator Pitch und die anschließende Zeit als Unternehmer.

Christina Nahr-Ettl resumierte: „Auch dieses Jahr hat der Wettbewerb eindrucksvoll gezeigt, wie viele Gründer mit außergewöhnlichen Geschäftsideen in der Region Heilbronn-Franken zu finden sind und den Start-up BW Elevator Pitch als optimale Plattform nutzen, um sich und ihre Geschäftsidee zu präsentieren.“

Bildquelle: Start-up BW

Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube