Header Image
Unternehmen, Energie & Umwelt
DOKUMENTNUMMER: NEW004275

Internationale TRIZ Konferenz - TRIZfest2019

SPO - TRIZ - AKTUELLES | TERMINEWorkshops vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) und Samsung Innovation Office auf dem Bildungscampus in Heilbronn.

Der erste Tag der TRIZ Konferenz (11.09.2019) ist für Workshops und Tutorials angedacht. Im zweiten Informationsbrief zur Konferenz wurden von der MATRIZ nun die Referenten für die Workshops bekannt gegeben. Das Programm für den Konferenzteil (12.-14.09.2019) wird nach Sichtung der eingereichten Paper finalisiert. Informationen erhalten Sie im IHK Newsletter „Innovation“.

Kurzübersicht der Workshops

Vormittags sind parallel geplant:

  • Sergei Ikovenko - Design for Patentability
    Pimp your Patent! - Verbessern Sie Ihre Patente mit TRIZ 

  • Valeriy Prushinskiy - Basics of Hybridization
    Grundlagen der Hybridisierung

  • Simon Litvin – Creative Imagination Development
    Think Different! – Brechen Sie methodisch aus eingefahrenen Denkmustern aus, für neue kreative Lösungswege 

Nachmittags sind parallel geplant:

  • Victor Fey – How to Find Your Innovation Sweet Spot
    Innovation ist kein Selbstzweck! - Identifizieren Sie Kundenbedürfnisse mit TRIZ Tools

  • Valeri Souchkov – Trends of innovative development of business systems and business products
    Der Trend zum Trend! – Produkte und Geschäftsmodelle anhand von Trends entwickeln

  • Oleg Feygenson –Application of Advanced Function Approach for Information Search
    Die Nadel im Heuhaufen – Mit TRIZ von „der Information die wir haben“ zu „der Information die wir brauchen“ 


Workshops am Mittwoch, 11.09.2019 im Detail:

Sergei Ikovenko - Design for Patentability
Pimp your Patent! - Verbessern Sie Ihre Patente mit TRIZ
Dr. Sergej Ikovenko unterrichtet als außerordentlicher Professor am Massachusetts Institute of Technology TRIZ, mit dem Schwerpunkt Patente und Patentumgehung. In seinem Workshop zeigt er auf, wie man Tools der TRIZ verwenden kann, um systematisch und gezielt eine Verbesserung z.B. des Kriteriums „Neuheit“ oder „Erfinderische Tätigkeit“ zu erreichen. Dies kann genutzt werden, um z.B. eine Pantentierbarkeit oder Verbesserung des Patents zu erreichen. Der Workshop vermittelt Inhalte aus dem von der WIPO unterstützten Masterstudiengang „Design for Patentability“.

Dr. Ikovenko ist seit 2011 im Board der International TRIZ Association. Er hält das MATRIZ Level 5 (TRIZ Master) Zertifikat und absolvierte seine Ausbildung bei Genrich Altschuller. Er arbeitete als Director/Chief Specialist unter anderem für Invention Machine Corporation und GEN3Partners und führte weltweite TRIZ-Programme mit mehreren tausend Ingenieuren durch. Sergei Ikovenko ist der Autor von 112 Patenten und über 90 Veröffentlichungen.


Simon Litvin – Creative Imagination Development
Think Different! – Brechen Sie methodisch aus eingefahrenen Denkmustern aus, für neue kreative Lösungswege
Das Creative Imagination Development (CID) Tutorial bietet einen breiten und tiefen Einblick in die Kreativität. Das Tutorial konzentriert sich in erster Linie auf die Arten der psychologischen Trägheit und auf Methoden und Werkzeuge zur Entwicklung der kreativen Vorstellungskraft. Es vermittelt den Teilnehmern grundlegende Fähigkeiten zur Kontrolle ihrer psychologischen Trägheit und zur Entwicklung nicht-trivialer Ideen.

Nach Simon Litvin ist die Kombination aus der analytischen TRIZ und dem sogenannten CID (Creative Imagination Development) das Handwerkszeug für echte Innovationen. „Kreativität für einen Erfinder/Entwickler ist vergleichbar mit dem Mut für einen Soldaten.“ (G. Altschuller). Werkzeuge der CID sind dabei nicht nur auf Innovation und Technik beschränkt, sondern auf fast alle Bereiche der menschlichen Tätigkeit anwendbar. Beispiele zeigen, dass auch Manager, Wissenschaftler, Lehrer, Ärzte, Journalisten uvm. diese Instrumente erfolgreich einsetzen konnten.

Dr. Litvin ist TRIZ Master und ein weltweit bekannter TRIZ-Experte. Viele Jahre lang arbeitete er mit dem Autor von TRIZ (Genrikh Altshuller) zusammen und gehörte zu den ersten Mitgliedern des MATRIZ-Präsidiums. Er gehört zu den Entwicklern von verschiedenen TRIZ Tools wie der Funktionsanalyse, funktionsorientierter Suche (FOS) oder auch dem Feature-Transfer. Er war viele Jahre Vice-President und Chief Scientists bei GEN3Partners. Derzeit ist er Präsident und CEO der von ihm organisierten GEN-TRIZ Partners.


Victor Fey – How to Find Your Innovation Sweet Spot
Innovation ist kein Selbstzweck! - Identifizieren Sie Kundenbedürfnisse mit TRIZ Tools
Innovation ist kein Ziel - sie ist ein Werkzeug, um ein bestimmtes Geschäftsziel zu erreichen, und sie ist nur dann wirksam, wenn sie einen Bedarf befriedigt oder einen neuen schafft. Die Vorhersage zukünftiger Kundenbedürfnisse ist unerlässlich für den Geschäftserfolg in einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt. Unternehmen geben Vermögen für Marktforschung aus, aber die meisten Produkte, die jedes Jahr auf den Markt kommen, scheitern. Die ausgefallenen Produkte verfehlen oder unterschreiten die Kundenbedürfnisse.

Die Frage "Was werden unsere Kunden als nächstes wollen?" ist nach wie vor schwer zu beantworten. Die rasanten Veränderungen in den Märkten machen die Beantwortung dieser Frage zu einer zentralen Herausforderung für die meisten Unternehmen. Dieses Tutorial macht Sie mit TRIZ-basierten Tools vertraut, um unerfüllte Bedürfnisse zu entdecken und die vielversprechendsten Innovationsmöglichkeiten konsequent zu identifizieren.

Victor Fey ist TRIZ Master und ehemaliger enger Mitarbeiter von Genrikh Altschuller sowie Vorsitzender des Ausschusses für TRIZ-Entwicklung. Er verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Forschung, Ausbildung und Anwendung der TRIZ und hat über zwei Jahrzehnte Erfahrung bei der Beratung der Global 1000. Seine Arbeit bei Hyundai-Kia Motors führte zu über 100 erteilten Patenten. Er hat Vorträge zu diesem Thema beim Massachusetts Institute of Technology gehalten und verschiedene Bücher verfasst, die u.a. bei der Cambridge University Press erschienen sind.


Valeri Souchkov – Trends of innovative development of business systems and business products
Der Trend zum Trend! – Produkte und Geschäftsmodelle anhand von Trends entwickeln
Dieses Tutorial stellt eine Reihe allgemeiner und spezifischer Trends der innovativen Entwicklung von Geschäftsmodellen und Produkten vor. S-Kurve und Glockenkurve der Evolution von Geschäftsmodellen werden erläutert. Es werden eine Reihe spezifischer Muster und Linien gezeigt, mit denen Geschäftsmodelle und Produkte sowohl auf System- als auch auf Supersystem-Ebene entwickelt werden können.

Herr Souchkov ist TRIZ Master und einer der Gründer der Invention Machine Corporation. Er ist seit über 25 Jahren TRIZ-Lehrer, Berater und Moderator.


Dr. Oleg Feygenson –Application of Advanced Function Approach for Information Search
Die Nadel im Heuhaufen – Mit TRIZ von „der Information die wir haben“ zu „der Information die wir brauchen“
Um in jedem Bereich unseres Berufs- und Alltagslebens die richtige Entscheidung zu treffen, brauchen wir Zugang zu den Informationen, die uns dabei helfen. Glücklicherweise ist im heutigen Computerzeitalter eine riesige Menge an Informationen vorhanden und verfügbar: 2,5 Billionen Bytes an Informationen werden täglich erstellt, und neunzig Prozent aller Daten der Welt wurden in den letzten zwei Jahren generiert. Leider ist das Extrahieren der Informationen, die wir aus all dem benötigen, wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen.
Im Jahr 2017 gab es 5,2 Milliarden tägliche Suchanfragen in Google. Die Google-Suche ist jedoch zeitaufwendig und garantiert zudem keine guten Ergebnisse. Wir brauchen dringend Werkzeuge, die uns helfen, Informationen effizient zu suchen und auszuwählen.
Hier setzt die Modern TRIZ an: Sie bietet eine Reihe von Analyse- und Problemlösungswerkzeugen, die die Suche und Analyse von Informationen drastisch verbessern. Während des Tutorials besprechen wir, wie der TRIZ-Ansatz genutzt werden kann, um die benötigten Daten zu erhalten und optimal zu nutzen.

Dr. Feygenson ist TRIZ Master und beschäftigt sich seit langem mit Algorithmen. Seit mehr als 5 Jahren arbeitet er als TRIZ-Experte bei Samsung.


Valeriy Prushinskiy - Basics of Hybridization
Grundlagen der Hybridisierung
Dieser Workshop gibt einen intensiven Einblick in das Tool der Hybridisierung. Dabei werden auch Beispiele aus dem IoT Umfeld besprochen und allgemeine technologische Evolutionen durch Hybridisierung beleuchtet.

Herr Prushinskiy ist TRIZ Master und Entwickler des Tools der Hybridisierung. Nach vielen erfolgreichen Jahren bei Ideation arbeitet er nun bei Samsung als TRIZ-Experte.


Eine genauere Beschreibung der Workshops entnehmen Sie bitte dem zweiten Information Letter der Matriz auf der Veranstaltungsseite.

TRIZ

TRIZ ist ein Methodenkasten, um radikale technische Innovationen systematisch zu erarbeiten. In vielen Technologiekonzernen wie z.B. Samsung gehört diese Methode zum alltäglichen Handwerkszeug. Zahlreiche Beispiele auch aus der Region zeigen, dass es einen systematischeren Weg gibt, um auf radikale Innovationen zu kommen als lange zu duschen.

Kern der TRIZ:

  • Innovationen erfolgen durch das Überwinden von Widersprüchen (Einfaches Beispiel: Etwas muss lang und kurz sein => Einrollbare Hundeleine, Kabeltrommel, ...)

  • Technische Systeme folgen gewissen „Gesetzen der Evolution“ (Einfaches Beispiel: Rasierer mit einer Klinge, dann zwei Klingen, drei Klingen... | Handy mit einer Kamera, dann zwei Kameras, dann drei Kameras...)

  • Eine Großzahl von Innovationen sind auf wenige Lösungsprinzipien zurück zu führen (Einfaches Beispiel: Teleskopleiter, Teleskopstab, Teleskophebebühne, Schwerlastkran, Taschenschirm = zu Grunde liegende Prinzip ist das Prinzip 7 „Matrjoschka“)

Aus der Initiative des IHK Initiativkreis Forschung und Innovation wurde die IHK TRIZgroup auf Wunsch der Unternehmen ins Leben gerufen, die sich seit 2006 regelmäßig zu Workshops trifft und von der IHK Heilbronn-Franken organisiert, begleitet und weiterentwickelt wird. Die Region Heilbronn-Franken ist die TRIZ Anwenderregionen Nr.1 in Deutschland. 2008, 2016 und 2018 konnte die IHK den deutschen TRIZ Anwendertag in die Region holen. Mit der Bewerbung 2018 konnte die IHK nun den internationalen TRIZ Kongress, nach Prag, Seoul, Beijing, Krakau, und Lissabon in die Region holen.

Die „International TRIZ Association“ (MATRIZ) führt die Konferenz einmal im Jahr mit regionalen Partnern vor Ort durch. Aufgabe der MATRIZ ist es, die Weiterentwicklung der Methode zu betreuen, den Austausch unter den Mitgliedern und TRIZ Interessierten zu fördern und vor allem einen einheitlichen internationalen Standard für die TRIZ Ausbildung zu gewährleisten.

Ihr Ansprechpartner
Kai Plambeck
Kai PlambeckReferent Industrie & Innovation
Tel.: 07131 9677-297Fax: 07131 9677-88-297kai.plambeck@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube