Header Image
Unternehmen, Energie & Umwelt
DOKUMENTNUMMER: NEW004799

Hinweise für Versicherungsagenturen und Maklerbüros in der Corona-Krise (Stand: 27.03.2020)

IHK - Corona-Infos - RechtIn der aktuellen Krise sind kurzfristig bereits umfassende Verbote und Einschränkungen für Unternehmen in Kraft getreten. Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes müssen seit dem 23.03.2020 zahlreiche Geschäfte/Ladenlokale in Baden-Württemberg geschlossen bleiben.

Versicherungsagenturen und Maklerbüros sind hiervon bislang nicht betroffen. Privat- und Geschäftskunden können somit weiterhin empfangen werden. Hierbei sollten selbstverständlich die aktuellen Hygieneauflagen/Vorsichtsmaßnahmen (Handhygiene, Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 m) umgesetzt und eingehalten werden. Auch Kundenbesuche und Vor-Ort-Termine sind in Baden-Württemberg grundsätzlich weiterhin möglich, da bislang noch keine umfassende Ausgangssperre angeordnet wurde. Einschränkungen können sich natürlich durch Anordnungen der lokalen Behörden (z. B. häusliche Quarantäne) ergeben. Eine solche Regelung mit bestimmten Kontakt- und Öffnungsverboten, wie sie bereits in Baden-Württemberg gilt, soll nach einem gemeinsamen Beschluss von Bund und Ländern vom 23.03.2020 nun auch weitestgehend im übrigen Bundesgebiet umgesetzt werden. In Bayern gelten seit 21.03.2020 noch wesentlich verschärftere  Anordnungen zu Ausgangs,- Aufenthalts-, Betretungs- und Veranstaltungsbeschränkungen sowie Betriebsuntersagungen. Persönliche Kundenkontakte sollten aufgrund der angespannten Lage vorerst nur noch in dringenden und unaufschiebbaren Fällen durchgeführt werden. Dies gilt für Termine in der Agentur ebenso wie für Kundenbesuche bzw. Vor-Ort-Termine. Aufgrund der verschärften Regelungen in Bayern sollten in jedem Fall die Hinweise der bayerischen Landesregierung beachtet und gegebenenfalls bei den zuständigen Behörden nachgefragt werden, ob ein geschäftlicher Termin dort möglich ist. Die online verfügbaren Informationen und Hinweise der Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern finden Sie unten in der Linksammlung.

Bund und Länder erweitern in der aktuellen Krise bestehende Wirtschaftshilfen und setzen neue zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen um. Umfassende Informationen zu rechtlichen und finanziellen Themen (Soforthilfeprogramm BW, Liquiditätshilfen der L-Bank und KfW, Kurzarbeitergeld, Erleichterungen bei Steuern und Sozialabgaben usw.) finden Sie unter:

https://heilbronn.ihk.de/meta/standardseite/ihkhnwirtschaftdigitales/index.aspx.

Einen Überblick über sämtliche Maßnahmen und Ansprechpartner bietet auch ein Merkblatt des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg unter:

https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/informationen-zu-den-auswirkungen-des-coronavirus/

Nützliche Informationen zum Krisenmanagement bieten auch die Branchenverbände wie z. B. der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. ( https://www.bvk.de/corona/), der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. (https://www.bundesverband-finanzdienstleistung.de/presse/corona-notfallplan-und-faq-fuer-arbeitgeber/) oder der Immobilienverband IVD Bundesverband e.V. (https://ivd.net/2020/03/empfehlung-des-ivd-im-umgang-mit-dem-coronavirus/?cn-reloaded=1).

Ihr Ansprechpartner
Christoph Oberländer
Christoph OberländerTeamkoordinator Gewerbeerlaubnisse
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube