Header Image
Rechtliches
DOKUMENTNUMMER: AWB006814

Trägergestützte Umschulungen

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Die Unternehmen haben es zunehmend schwerer, geeignete Auszubildende und Fachkräfte zu finden. Es kommt daher darauf an, bisher brachliegende Fachkräftepotenziale zu heben.

Neben Studienaussteigern oder Personen mit Migrationshintergrund müssen auch sich beruflich neu orientierende Menschen stärker einbezogen werden. Eltern, die aus der Elternzeit ins Arbeitsleben zurückkehren, oder Menschen, welche im erlernten Beruf aufgrund von körperlichen Einschränkungen nicht mehr arbeiten können, könnten eine solche Umorientierung anstreben.

Die IHK befürwortet daher die Durchführung von Bildungsmaßnahmen zum Zwecke der beruflichen Anpassung und der Vermittlung von beruflichen Qualifikationen. Inhalte, Ziele und Dauer der Bildungsmaßnahmen sind in Abhängigkeit von den persönlichen Bildungsvoraussetzungen des Teilnehmers und dem Bedarf der Unternehmen festzulegen. Für Bildungsmaßnahmen, die als Gruppenumschulung zu einem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf führen, legt die IHK nachstehenden Kriterienkatalog fest. Ziel des Kriterienkataloges ist die Gleichbehandlung aller Maßnahmenträger und die größere Transparenz der Umschulungsabläufe für alle Beteiligten.

Ihr Ansprechpartner
Christine Hagen
Christine HagenAusbildungsberaterin
Tel.: 07131 9677-455Fax: 07131 9677-88-455christine.hagen@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube