Header Image
Wir über uns
DOKUMENTNUMMER: NEW004790

Corona-Infos: Soforthilfe-Antrag für Unternehmen und Selbstständige

IHK - Corona-Infos - SoforthilfeIn 3 Schritten zur Soforthilfe

Wenn Sie als Unternehmer/in oder Selbstständige/r in der Region Heilbronn-Franken tätig und von der Corona-Krise wirtschaftlich betroffen sind, finden Sie auf der Internetseite des Wirtschaftsministeriums einen Soforthilfe-Antrag zum Herunterladen und weiterführende Informationen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Hotline Soforthilfe 07131 9677-111

 
 
In 3 Schritten zur Soforthilfe

  1. FAQs: Bitte prüfen Sie vor der Antragstellung die Förderkriterien unter: 
    https://wm.baden-wuerttemberg.de/soforthilfe-corona
  2. Soforthilfe-Antrag herunterladen:
    https://assets.baden-wuerttemberg.de/pdf/200325_Antrag_Soforthilfe-Corona_BW.pdf
    Bitte nutzen Sie als Ausfüllhilfe die auf der Internetseite des Wirtschaftsministeriums veröffentlichten FAQs.
  3. Vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag im PDF-Format hochladen auf:
    https://www.bw-soforthilfe.de/
    Bitte benutzen Sie den Browser Firefox, Google Chrome oder Safari – im Internet Explorer funktioniert der Link nicht. 

 

 
Das passiert danach:

  • die IHK Heilbronn-Franken bearbeitet Ihren Antrag und leitet den Antrag an die L-Bank weiter. Zum Bearbeitungsstatus erhalten Sie eine E-Mail. Wir bemühen uns die Antragsflut so rasch wie möglich zu bearbeiten. Bitte sehen Sie von weiteren Nachfragen ab.
  • Die L-Bank bewilligt die Anträge und zahlt den Zuschuss aus.


Auszug der Förderkriterien

Mehr Informationen zu den Kriterien der Förderung finden Sie auf der Internetseite des Wirtschaftsministeriums.

Bitte benutzen Sie den Browser Firefox oder Safari – im Internet Explorer funktioniert dieser nicht.

Hier nur ein Auszug:

  • Anträge können von gewerblichen und Sozialunternehmen, von Soloselbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler/innen mit bis zu 50 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) gestellt werden, die ihren Hauptsitz in Baden-Württemberg haben.
  • Die Soforthilfe soll der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz und Überbrückung von akuten Liquiditätsengpässen, u.a. für laufende Betriebskosten wie Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten u.Ä., dienen.
  • Liquiditätsengpässe oder Umsatzeinbrüche, die bereits vor dem 11. März 2020 entstanden sind, sind nicht förderfähig. Zur Erklärung: Am 11. März 2020 wurde die Situation von der WHO zur Pandemie erklärt.
  • Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt bis zu:

    • 9.000 Euro für drei Monate für antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
    • 15.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
    • 30.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten.

 
IHK-Mitgliedsnummer

Bei der Antragstellung auf Soforthilfe des Landes Baden-Württemberg werden Sie nach Ihrer Mitgliedsnummer gefragt.
 
Diese finden Sie auf den Schreiben der IHK Heilbronn-Franken.
Hier ist sie als Ident- oder Debitorennummer aufgeführt.
 
Bitte beachten Sie, dass bei der Debitorennummer die Ziffern nach den Nullen Ihre Mitgliedsnummer darstellen.
 
Beispiel:
Debitorennummer: 10000999999
Ihre Mitgliedsnummer: 999999

Ihr Ansprechpartner
Petra Annecke
Petra AnneckeAssistentin Existenzgründung & Unternehmensförderung
Tel.: 07131 9677-111Fax: 07131 9677-88-111petra.annecke@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube