15.11.2021

Landeswettbewerb für gründungsfreundliche Kommunen

Der Landeswettbewerb „Start-up BW Local - Gründungsfreundliche Kommune“ geht in eine neue Runde. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums hervor. 
Die Kommune als guten Wirtschaftsstandort voranbringen – trotz Corona, so lautet die aktuelle Herausforderung aller Verantwortlichen vor Ort. Doch wie können Kommunen (noch) gründungsfreundlicher werden? 
Ihre Konzepte zur Schaffung gründungsfreundlicher Angebote, sei es digital oder durch eine rasche Vermittlung von Leerständen oder der aktiven Förderung von neuen Geschäftsmodellen, können Gemeinden, Städte, Landkreise und Verbundprojekte aus Baden-Württemberg ab sofort beim Landeswettbewerb „Start-up BW Local – Gründungsfreundliche Kommune“ fördern lassen. Bereits zum dritten Mal zeichnet das Wirtschaftsministerium die gründungsfreundlichen Kommunen im Rahmen der Landeskampagne Start-up BW aus.
Der Landeswettbewerb richtet sich an Gemeinden, Städte, Landkreise und interkommunale Wirtschaftsförderungsgesellschaften. Ausgerichtet wird „Start-up BW Local - Gründungsfreundliche Kommune“ vom Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit den kommunalen Spitzenverbänden Landkreistag Baden-Württemberg, Städtetag Baden-Württemberg, Gemeindetag Baden-Württemberg sowie dem baden-württembergischen Industrie- und Handelskammertag und dem baden-württembergischen Handwerkstag.
Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg