Header Image
International
DOKUMENTNUMMER: TER001931

Warenursprung und Präferenzen - Zollvorteile nutzen - in Heilbronn am 16. Oktober 2018

INT - Internationaler Warenverkehr - KATEGORIEBILD

TERMIN: 16.10.2018
UHRZEIT: 8:30 - 17:00
ORT: IHK Heilbronn-Franken

ANMELDESCHLUSS: 11.10.2018
KOSTENPFLICHTIG (150,00 €)

Mit einer Vielzahl von Ländern hat die Europäische Union Freihandelsabkommen abgeschlossen. Ein Haupteffekt dieser Abkommen ist die Gewährung sogenannter "Zollpräferenzen" im gegenseitigen Handel. Dadurch sinken die Zollsätze oder entfallen sogar komplett. Für im- und exportierende Unternehmen sind Präferenzen von großer Bedeutung, da Exportpreise und Bezugskosten beim Warenimport maßgeblich von Zollnachlässen abhängen.

Im internationalen Geschäft ergeben sich teils enorme Wettbewerbsvorteile.

Bei Lieferungen an Kunden innerhalb der EU wird zudem oft die Ausstellung von Lieferantenerklärungen – i.d.R. auch mit "Kumulierungsvermerk" - verlangt. Welche Anforderungen müssen Hersteller und Händler erfüllen, um der Ware einen Präferenzstatus – den präferenziellen Ursprung-  verleihen zu können?

Dieser präferenzielle Ursprung ist sowohl vor der Ausstellung von Präferenzpapieren beim Export in Abkommensländer von Freihandelsabkommen als auch vor der Ausstellung von Lieferantenerklärungen zu prüfen. Hierfür sind fundierte Kenntnisse im Umgang mit den Ursprungsregeln wichtig.

THEMENÜBERSICHT

  • Überblick über die bestehenden Präferenzsysteme für Ursprungswaren
  • Ausstellung von Präferenzpapieren (EUR-1)
  • Bedeutung von Lieferantenerklärungen
  • Besonderheiten im Warenverkehr mit der Türkei
  • Begriff "Ursprungsware"
  • Anwendung der Ursprungsregeln an praktischen Beispielen
  • Paneuropäische Kumulation
  • Paneuropäisch-mediterrane Kumulierung - PAN-EURO-MED

REFERENT

Winfried Steinebrunner, Dozent am Dienstsitz Freiburg des Bildungs- und Wissenschaftszentrums der Bundesfinanzverwaltung, geht anschaulich auf diese Thematik ein. Er befähigt die Teilnehmer, Zollvorteile für ihr Unternehmen zu nutzen. Eine Reihe von praktischen Übungen begleitet seinen Vortrag.

Ihr Ansprechpartner
Franziska Wahl
Franziska WahlAußenwirtschaft
Tel.: 07131 9677-312Fax: 07131 9677-129franziska.wahl@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube