Header Image
International
DOKUMENTNUMMER: TER002984

Online-Seminar: Warenursprung und Präferenzen kompakt - Was Exporteure wissen müssen

INT - Webinar - AKTUELLES | TERMINE

TERMIN: 21.07.2020
UHRZEIT: 9:00 - 12:30 Uhr
ORT: online

ANMELDESCHLUSS: 20.07.2020
KOSTENPFLICHTIG (140,00 EUR)

Waren mit Präferenzursprung aus der Europäischen Union genießen in den meisten Regionen der Welt Zollvergünstigungen, in vielen Ländern können EU-Waren sogar vollständig zollfrei eingeführt werden. Damit sind Zollpräferenzen wichtige Exportförderungsmittel. Um diese Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen, müssen Exporteure die einschlägigen Ursprungsregeln kennen, diese erfüllen und revisionssicher dokumentieren.

Zielsetzung

Die Teilnehmer lernen in kompakter Form die Grundsätze des Präferenzursprungsrechts kennen und erhalten zahlreiche Hinweise zur praktischen Handhabung und Umsetzung im Unternehmen.

Zielgruppe

Mitarbeiter/ -innen mit Vorkenntnissen im Exportgeschäft sowie Auszubildende (Groß- und Außenhandel und Industriekaufleute) im 3. Ausbildungsjahr, Sachbearbeiter im den Abteilungen Vertriebsinnendienst, Export- und Versandabwicklung, die mit der Erstellung von Ursprungspapieren betraut sind

Inhalt

  1. Arten des Warenursprungs/ Überblick

    Warenmarkierung „Made in Germany“
    Nichtpräferenzieller Ursprung
    Präferenzieller Ursprung (Einführung)

  2. Der präferenzielle Warenursprung: materielle Anforderungen

    Überblick über die bestehenden Präferenzsysteme für Ursprungswaren
    Besonderheiten im Warenverkehr mit der Türkei, Freiverkehrspräferenz
    Begriff "präferenzielle Ursprungsware", Verarbeitungsliste
    Minimalbehandlungen, Identitätsprinzip, Territorialitätsprinzip
    Anwendung der Ursprungsregeln anhand von praktischen Beispielen
    Präferenzkalkulationen
    Exkurs: Paneuropäische Kumulation und PAN-EURO-MED

  3. Der präferenzielle Warenursprung: formelle Anforderungen

    Ausstellung von Präferenzpapieren für die Lieferung in die Europäische Union: Lieferantenerklärungen und Langzeit-Lieferantenerklärungen
    Besonderheiten im präferenziellen Warenverkehr mit dem Vereinigten Königreich
    Ausstellung von Präferenzpapieren für die Lieferung in Drittländer: Ursprungserklärung (UE), Erklärung zum Ursprung (EzU) und WVB EUR.

Referent

Herr Stefan Schuchardt, Contradius Export- und Zollberatung

Organisatorisches

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie einen Link zum virtuellen Seminarraum sowie ein Passwort.
Verwenden Sie Google Chrome, Firefox, Opera oder den neuen Microsoft Edge als Browser.

weitere Teilnehmer/-in
Aus der Angabe Ihrer Daten ergeben sich auch Informations- und Betroffenenrechte. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter DATENSCHUTZ.

Für eine verbindliche Anmeldung klicken Sie bitte auf die Schaltfläche "ANMELDUNG ABSENDEN".
Ihr Ansprechpartner
Franziska Wahl
Franziska WahlSachbearbeiterin Außenwirtschaft
Tel.: 07131 9677-312Fax: 07131 9677-88-312franziska.wahl@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube