Header Image
Standortpolitik
DOKUMENTNUMMER: NLS000510

IHK verleiht Forschungstransferpreis 2018 | Nachlese vom 18. Juni 2018

SPO - IHK-Forschungstransferpreis - AKTUELLES | TERMINE

Der IHK-Forschungstransferpreis in Gold ging in diesem Jahr an die Würth Elektronik GmbH & Co. KG, Rot am See und an das Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration Berlin. Ausgezeichnet wurde das Kooperationsprojekt TWINflex-Stretch. Den IHK-Forschungstransferpreis in Silber erhielten für ihr Projekt „Bottelpack Easy Empty“, die Rommelag Engineering, Sulzbach-Laufen und die Hochschule Heilbronn sowie für ihr Projekt „Cem2S – integrierte Sensorik in der Rotation“ die Rex Industrieprodukte Graf von Rex GmbH, Vellberg und die Technische Universität Dresden.

Die Laudatoren des Abends waren die Jurymitglieder: Kirsten Hirschmann, Geschäftsführende Gesellschafterin der Hirschmann Laborgeräte GmbH & Co. KG und Vizepräsidentin der IHK Heilbronn-Franken, Prof. Dr.-Ing. Eberhard Schlücker, Lehrstuhlinhaber "Prozessmaschinen und Anlagentechnik" an der Universität Erlangen-Nürnberg und Thomas R. Villinger, Geschäftsführer des zfhn Zukunftsfonds Heilbronn GmbH & Co. KG.

Überreicht wurden die Preise von Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Unkelbach, Präsident der IHK Heilbronn-Franken und Elke Döring, Hauptgeschäftsführerin der IHK Heilbronn-Franken.

Jens Nising vom SWR moderierte den Abend. Professor Erich Schöls, Prodekan der Fakultät Gestaltung der Hochschule Würzburg-Schweinfurt und Leiter des Steinbeis-Forschungszentrums Design und Systeme, stimmte die Gäste mit einem Festvortrag zum Thema „Digitalisierungszweifel und Zukunftseuphorie – vom medialen Overkill zum Aufbruch in virtuelle Räume“ ein. Das TRIO SUBITO sorgte für eine festliche, musikalische Umrahmung.

Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube