Header Image
Unternehmen, Energie & Umwelt
DOKUMENTNUMMER: NEW004048

Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg wird zum sechsten Mal ausgeschrieben

UEU - Preis - AKTUELLES | TERMINE100.000 Euro Preisgeld für Umwelttechnik-Innovationen Umweltminister Franz Untersteller: „Mit dem Umwelttechnikpreis zeichnen wir innovative Produkte und Verfahren aus Baden-Württemberg aus, die unsere Umwelt und die Ressourcen schonen.“

Umweltminister Franz Untersteller hat heute (17.01.) Unternehmen im Land zur Teilnahme am 6. Umwelttechnikpreis aufgerufen. Mit dem Preis fördert die Landesregierung neuartige Technologien aus Baden-Württemberg, die bei der Herstellung und der Anwendung von Produkten das Klima und die Umwelt schonen.

 „Die Nachfrage nach umweltschonenden Produkten und Fertigungsverfahren wird in Zukunft weltweit weiter anwachsen“, zeigte sich Untersteller überzeugt. „Mit dem Umwelttechnikpreis wollen wir Firmen aus Baden-Württemberg dabei unterstützen, ihre innovativen Technologien auf einem hart umkämpften Markt sichtbarer platzieren zu können.“ Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Umwelttechnikpreis trage so dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit baden-württembergischer Unternehmen weiter zu steigern.

„Die bisherigen fünf Wettbewerbe haben es auf beeindruckende Weise gezeigt: Nicht nur die großen Player, auch kleine Unternehmen entwickeln ständig neue Ideen, wie ressourcenschonend gearbeitet und produziert werden kann“, sagte der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft weiter. Er freue sich schon auf einen erneut spannenden Wettbewerb mit vielen interessanten Innovationen zum Schutz der natürlichen Ressourcen.

Die Ausschreibungsunterlagen stehen auf www.umwelttechnikpreis.de zum Herunterladen bereit. Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2019.

 

Ergänzende Informationen:

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg vergibt alle zwei Jahre den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg. Das Preisgeld beträgt 100.000 Euro und wird auf vier Kategorien und einen Sonderpreis der Jury verteilt.

Die Kategorien gliedern sich in „Energieeffizienz“, „Materialeffizienz“, „Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung“ sowie „Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Industrie 4.0“. Der Sonderpreis der Jury wird an ein Produkt innerhalb der vier Kategorien verliehen und orientiert sich an aktuellen umweltpolitischen Herausforderungen und technischen Erfordernissen.

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen mit Sitz oder einer Niederlassung in Baden-Württemberg. Ausgezeichnet werden Produkte, die einen bedeutenden Beitrag zur Ressourceneffizienz und Umweltschonung leisten und kurz vor der Markteinführung stehen oder nicht länger als zwei Jahre am Markt sind.

Im Unterschied zum Umweltpreis für Unternehmen, den das Ministerium seit 1993 vergibt, liegt die Zielrichtung des Umwelttechnikpreises auf einem Produkt oder Verfahren und dessen besonderen umwelttechnischen Leistungsfähigkeiten und nicht auf unternehmensinternen Prozessen.

Die Preisverleihung findet am 16. Juli 2019 in der Schwabenlandhalle in Fellbach statt.

Ihr Ansprechpartner
Anabelle Plieninger
Anabelle PlieningerReferentin Umwelt
Tel.: 07131 9677-307Fax: 07131 9677-88-307anabelle.plieninger@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube