Header Image
Afrika
DOKUMENTNUMMER: INT009779

ÄGYPTEN: Endgültige Schutzmaßnahmen gegenüber den Einfuhren bestimmter Eisen- und Stahlerzeugnisse

Das ägyptische Handels- und Industrieministerium hat mit Dekret 907 vom 12. Oktober 2019 endgültige Schutzzölle auf Einfuhren bestimmter Erzeugnisse aus Eisen und Stahl eingeführt.

Folgende Schutzzölle und Mindestpreise gelten für Halbzeug aus Eisen oder nicht legiertem Stahl (HS-Position 7207):

Zeitraum 12.10.2019 bis 11.4.2020 12.4.2020 bis 11.4.2021 12.4.2021 bis 11.4.2022
Schutzzoll 16% 13% 10%
Mindestpreis 74 US$/t 60 US$/t 46 US$/t

Die Höhe der Schutzzölle und Mindestpreise für Walzdraht sowie Stabstahl aus Eisen oder nicht legiertem Stahl (HS-Positionen 7213 und 7214) betragen:

Zeitraum 12.10.2019 bis 11.4.2020 12.4.2020 bis 11.4.2021 12.4.2021 bis 114.2022
Schutzzoll 25% 21% 17%
Mindestpreis 125 US$/t 105 US$/t 85 US$/t

Bemessungsgrundlage für die Schutzzölle ist der CIF-Wert der Waren. Die ägyptische Regierung leitete am 31. März 2019 eine Schutzmaßnahmenuntersuchung bezüglich der Erzeugnisse ein und setzte am 15. April vorläufige Schutzzölle in Kraft.

Quelle: GTAI.de

Ihr Ansprechpartner
Slim Derouiche
Slim DerouicheReferent Außenwirtschaft
Tel.: 07131 9677-137Fax: 07131 9677-88-137slim.derouiche@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube