Header Image
Aktuelles
DOKUMENTNUMMER: IHK008889

Aktuelle Informationen zum Thema Künstliche Intelligenz (KI)

Strategie zur Künstlichen Intelligenz (KI)
Das Bundeskabinett hat die Eckpunkte für eine Strategie Künstliche Intelligenz beschlossen. Deutschland soll bei der Erforschung, Entwicklung und Anwendung auf einem weltweit führenden Niveau agieren.

Neues Programm Künstliche Intelligenz Baden-Württemberg
Baden-Württemberg baut die Forschung zur Künstlichen Intelligenz an den Landesuniversitäten aus: Mit 6 Millionen Euro finanziert das Land insgesamt 10 Juniorprofessuren mit Ausstattungen im Bereich Methoden und Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI) an den Universitäten Freiburg, Heidelberg, Hohenheim, Konstanz, Mannheim, Ulm und am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Damit verbreitert das Land die KI-Forschungsförderung über die bisherigen Zentren hinaus und ergänzt das erfolgreiche Cyber Valley im Raum Stuttgart/Tübingen, eine der größten Forschungskooperationen Europas im Bereich der künstlichen Intelligenz.

Kurzumfrage Künstliche Intelligenz in Baden-Württemberg
Das DIZ- Digitales Innovationszentrum erhebt zur Zeit ein Stimmungsbild zur Relevanz der Künstlichen Intelligenz (KI) für Unternehmen in Baden-Württemberg. Mit den erzielten Ergebnissen soll der Status Quo der Digitalen Transformation der Wirtschaft sowie etwaiger Handlungsbedarf im Land besser eingeschätzt werden können. Die Beantwortung der Fragen erfolgt anonym und dauert weniger als fünf Minuten.

Künstliche Intelligenz wird zur Schlüsseltechnologie
KfW-Chefökonom Jörg Zeuner traf Dietmar Harhoff vom Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb zu einem Gespräch über Defizite und Chancen im Bereich Innovation in mittelständischen Unternehmen. In ihrem Gespräch hoben sie hervor, dass Deutschland in der Erforschung der künstlichen Intelligenz relativ stark ist, es jedoch stark an der Umsetzung des Erforschten in einen ökonomischen und geschellschaftlichen Nutzen mangelt.

Tech Trend Radar 2018 der Munich RE
Der Tech Trend Radar der Munich RE gibt unter anderem auch einen Einblick, welche Teilbereiche der Künstlichen Intelligenz (KI) angegangen werden sollten.

Sind Sie auf der Suche nach neuen Technologien, benötigen Unterstützung bei der Umsetzung oder einen finanziellen Zuschuss? Dann würden wir uns freuen, Sie zu unterstützen.

Ihr Ansprechpartner
Kai Plambeck
Kai PlambeckReferent Innovation & Netzwerke
Tel.: 07131 9677-297Fax: 07131 9677-88-297kai.plambeck@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube