22.03.2020

Jahresrückblick der Aus- und Weiterbildung

Der Statistische Jahresrückblick gibt einen umfassenden Überblick über die Entwicklungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Region Heilbronn-Franken, Baden-Württemberg und Deutschland. Er wird jährlich aktualisiert angeboten.
Wichtige Entwicklungen in der Region
  • Ein Rückgang bei neu eingetragenen Ausbildungsverträgen. Die Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen der Region Heilbronn-Franken haben bis zum Jahresende 2020 insgesamt 3.942 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen.
  • Für eine Berufsausbildung in einem kaufmännischen Beruf haben sich 2.145 junge Menschen entschieden, für eine Ausbildung in einem technischen Beruf 1.797.
  • In den technischen Berufen ergibt sich ein differenziertes Bild. So wurden in den Branchen Metall und Papier weniger Verträge eingetragen als im Vorjahr; in den Branchen Bau, Holz sowie Nahrung gibt es Zuwachs zu verzeichnen. Während Neuverträge in kaufmännischen Berufen beinahe durchgängig rückläufig sind; hier teilweise mit bis zu 39 Prozent.
  • 2020 legten 2.156 Personen eine Prüfung zum Meister, Fachkaufmann, Fach- oder Betriebswirt ab. Die Fortbildungsprüfungen im kaufmännischen Bereich blieben weitestgehend konstant. Im Bereich der technischen Fortbildungen ist ein Rückgang zum Vorjahr zu erkennen. An der Ausbilder-Eignungsprüfung haben 943 Personen teilgenommen.