14.10.2021

„UnternehmensNatur“ lässt Unternehmensflächen erblühen

Außenflächen von Unternehmen bergen ein riesiges Potenzial für die Artenvielfalt. NABU und Flächenagentur Baden-Württemberg wollen aufzeigen, wie sich dieses entfalten kann – mit ihrem gemeinsamen Projekt „UnternehmensNatur“. Gefördert vom Umweltministerium Baden-Württemberg, berät das Projektteam Firmen im Land zur naturnahen Gestaltung ihres Geländes – kostenfrei und individuell.
Dabei zählt jeder Quadratmeter, denn die oftmals großen, zusammenhängenden Firmenareale stellen für viele Tiere und Pflanzen unüberwindbare Barrieren dar. Um ihnen Nahrung und Rückzugsmöglichkeiten zu geben, genügen oft schon kleinere Handgriffe. Gemeinsam mit Mitarbeitenden können Nisthilfen für Insekten, Fledermäuse und Vögel entstehen. Eine Wildblumenwiese ersetzt den Einheitsrasen. Und Parkplätze, Lieferanteneingänge oder Aufenthaltsbereiche für Mitarbeitende locken mit einer naturnahen Bepflanzung Wildbienen, Schmetterlinge und Vögel an. Blühende Stauden und Beerensträucher kommen ihnen ebenso zugute wie uns Menschen.
Neue ökologische Trittsteine im Siedlungsraum und gleichzeitig ein angenehmes Umfeld für Mitarbeitende, Kundinnen und Kunden sowie Besucher/-innen: Naturnah gestaltete Flächen bringen beide Vorteile für Unternehmen mit sich. Das Projektteam schlägt zahlreiche Ideen in einem modularen Maßnahmenkonzept vor, aus dem das Unternehmen für sich passende Gestaltungsmöglichkeiten auswählt. Für eine anschließende Detailplanung der Maßnahmen ist eine Förderung durch das Land Baden-Württemberg von bis zu 1.500 Euro möglich.
Weitere Infos finden Sie auf der Website.
Quelle: NABU