12.01.2022

Neuer Investitionskredit für nachhaltige Mobilität

Bei der Transformation zu einer klimaneutralen Gesellschaft spielt der Verkehrssektor eine zentrale Rolle. Im Auftrag des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) fördert die KfW daher ab sofort Unternehmen, Kommunen und kommunale Unternehmen bei Investitionen in nachhaltige Mobilität mit einem breit angelegten Förderangebot. 
Der neue Investitionskredit “Nachhaltige Mobilität” bietet zinsgünstige Finanzierungen für klimafreundliche Fahrzeuge des Personen- und Güterverkehrs, Schienen- und Wasserstraßenverkehrs und Investitionen in die hierfür erforderliche Infrastruktur. Ebenfalls gefördert werden Digitalisierungsprojekte, die zur Reduktion von Treibhausgasemissionen beitragen, etwa die Vernetzung bestehender Mobilitätsangebote. Die Anforderungen an die förderbaren Maßnahmen im Rahmen des neuen Angebots orientieren sich an den definierten Kriterien der EU-Taxonomie. 
Der neue Investitionskredit “Nachhaltige Mobilität” ist Bestandteil des zum Jahresbeginn 2022 erweiterten Green-Bond-Rahmenwerks, bei dem die KfW Mittelabrufe in spezifischen Förderprogrammen ihren grünen Anleihen zuordnet. Unternehmen und Kommunen profitieren von den günstigen Refinanzierungsbedingungen der KfW; darüber hinaus hat die KfW die Zinskonditionen des neuen Programms aus eigenen Mitteln weiter reduziert. In der Standardvariante können einzelne Vorhaben mit bis zu 50 Millionen Euro und mit einer Laufzeit bis zu 30 Jahren finanziert werden. Die Zinssätze orientieren sich an der Entwicklung des Kapitalmarktes.
Quelle: KfW