08.01.2021

Wirtschaftsförderbilanz 2020 der L-Bank

Im vergangenen Jahr förderte die L‑Bank Baden-Württembergs Unternehmen mit rund 6,3 Mrd. Euro. Die unterschiedlichen Hilfsprogramme zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie trugen maßgeblich zur Steigerung der Gesamtförderleistung der Förderbank bei. Aber auch die bewährten Förderprogramme wurden gut nachgefragt.
Über alle Corona-Sonderprogramme des Landes und des Bundes hinweg hat die L‑Bank an mehr als 262.000 Unternehmen rund 2,8 Mrd. Euro ausgezahlt. In den Programmen der Mittelstandsförderung wurden im Jahr 2020 zinsgünstige Kredite mit einem Gesamtvolumen von 2,33 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,25 Mrd. Euro) an mehr als 5.100 Betriebe ausgereicht (Vorjahr: 8.000). Die Schaffung von ca. 5.800 neuen Arbeitsplätzen konnte so unterstützt und rund 303.000 Arbeitsplätze konnten gesichert werden.  Volumenstärkstes Förderangebot ist mit 530 Mio. Euro weiterhin die Ressourceneffizienzfinanzierung, die einen großen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele von Land und Bund leistet.
Die Nachfrage im Programm Liquiditätskredit und in der seit 01.06.2020 angebotenen Programmvariante Liquiditätskredit Plus ist hoch. Mit dem Liquiditätskredit Plus können beispielsweise eine Verlängerung des Zahlungsziels für Kunden, die Vorfinanzierung von Aufträgen oder die Umschuldung einer coronabedingten Inanspruchnahme des Kontokorrents finanziert werden. Aktuell nehmen 867 Unternehmen (Vorjahr: 225 Unternehmen) den Liquiditätskredit mit einem Gesamtvolumen von 268 Mio. Euro (Vorjahr: 43 Mio. Euro) in Anspruch. Mit den Programmen Wachstumsfinanzierung und Investitionsfinanzierung haben fast 1.400 Unternehmen mit 595 Mio. Euro ihre Investitionen finanziert.
Einen regelrechten Boom erlebte im letzten Jahr die Innovationsfinanzierung. Mit 898 bewilligten Anträgen und einem Darlehensvolumen von 444 Mio. Euro (2019: 277 Mio. Euro) war die Innovationsfinanzierung 4.0 stark gefragt. Mit der Mitte Oktober neu gestarteten Digitalisierungsprämie Plus kann der Mittelstand mit einem Direktzuschuss oder einem Förderdarlehen der L‑Bank mit Tilgungszuschuss bei der Digitalisierungsoffensive unterstützt werden.
2.566 junge Unternehmen haben eine Gründungsfinanzierung in Anspruch genommen – rund 50 mehr als im letzten Jahr. Das Finanzierungsvolumen beläuft sich auf 633 Mio. Euro. Besonders bemerkenswert ist die Entwicklung der gemeinsam mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg angebotenen Startfinanzierung 80, die mit einem Volumen von 67,4 Mio. Euro einen neuen Höchststand erreicht hat.
Quelle: L-Bank Baden-Württemberg