28.05.2021

Versicherungen für Existenzgründer

Wer ein Unternehmen gründet und führt, wünscht sich dafür möglichst wenig Risiken und "ruhiges Fahrwasser". Das ist machbar: Gegen vielerlei Unwägbarkeiten einer Gründung und Unternehmensführung lässt sich durch Versicherungen vorsorgen.
Mit der Aufnahme der selbständigen Tätigkeit müssen Sie Vorsorge für Ihren privaten und sozialen Schutz  treffen. Eine langwierige Krankheit oder ein schwerer Unfall können Sie in große finanzielle Schwierigkeiten  bringen und das Aus für Ihr Unternehmen bedeuten.  
Gegen vielerlei Unwägbarkeiten einer Gründung und Unternehmensführung lässt sich durch Versicherungen  vorsorgen.  
Gegen eine Vielzahl von unvorhergesehenen Gefahren für das Unternehmen wie beispielsweise Feuer, Einbruch, Maschinenschaden oder Fahrlässigkeiten, die zu Haftungsansprüchen führen, können Sie mit betrieblichen Versicherungen vorsorgen. Aber auch für persönliche Risiken wie Ihr Ausfall als Unternehmer z. B. durch Krankheit und Unfall  sollten Sie Vorsorge durch persönliche Versicherungen treffen.  
Passende Informationen erhalten Sie :   
  • In unserer Broschüre „Herausforderung Selbständigkeit“ unter der Rubrik „Versicherungen“
  • In der Broschüre Gründerzeiten 05 – „Versicherungen“  
  • Auf dem BMWi-Existenzgründungsportal
Bei weiteren Fragen zum Thema können Sie sich gerne an uns wenden.  
Das unternehmerische Risiko kann niemand versichern, aber Sie können es durch ein gut durchdachtes Unternehmenskonzept begrenzen.