08.03.2021

UZK: Änderungen der Anhänge des UZK-DA, UZK-IA und des UZK-TDA

Am 23.02.2021 wurden im EU-Amtsblatt L 63 folgende Verordnungen zur Änderung des UZK-DA, UZK-IA und des UZK-TDA veröffentlicht.
Mit diesen beiden Verordnungen werden insbesondere der Anhang B (und neu C und D) des UZK-DA und der Anhang B (und neu C) des UZK-IA umfangreich angepasst:
  • Delegierte Verordnung (EU) 2021/234 zur Änderung der Delegierten Verordnung (EU) 2015/2446 (UZK-DA) im Hinblick auf gemeinsame Datenanforderungen und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/341 (UZK-TDA) im Hinblick auf die auf bestimmten Vordrucken zu verwendenden Codes
  • Durchführungsverordnung (EU) 2021/235 zur Änderung der Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447 (UZK-IA) im Hinblick auf Formate und Codes gemeinsamer Datenanforderungen, bestimmte Vorschriften für die Überwachung und die zuständige Zollstelle für die Überführung von Waren in ein Zollverfahren
Die Änderungen dienen u.a. dazu, Datenanforderungen und Datencodierungen für Zollanmeldungen, Mitteilungen und Nachweise des zollrechtlichen Status von Unionswaren der verschiedenen Zollprozesse (Ausfuhr, Einfuhr, Besondere Verfahren etc.) zu harmonisieren und dadurch eine Verknüpfung und Interoperabilität der zugehörigen elektronischen Zollsysteme - die gemäß UZK-IT-Arbeitsprogramm (Durchführungsbeschluss (EU) 2019/2151 vom 13.12.2019) implementiert sind bzw. noch implementiert werden müssen - zu ermöglichen.
Außerdem wurde mit der Delegierten Verordnung (EU) 2021/234 auch der Transitional Delegated Act VO (EU) 2016/342 (UZK-TDA) angepasst. Hier wurden u.a. in Anhang 9 die seit 1.1.2020 geltenden neuen INCOTERMS® 2020 aufgenommen, damit diese in Zollanmeldungen verwendet werden können.
Der UZK-DA Anhang B (und neu C und D) beinhaltet die Datenanforderungen & Erläuterungen für Zollanmeldungen, Mitteilungen und den Nachweis des Unionsstatus.
Der UZK-IA Anhang B (und neu C) beinhaltet die Formate und Codierungen für Zollanmeldungen, Mitteilungen und den Nachweis des Unionsstatus.
Die o.g. Verordnungen treten zum 15.03.2021 in Kraft.
Quellen: DIHK.de; EUR-Lex