26.10.2021

Gebührenmarken werden durch Monatsrechnung ersetzt

Für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und sonstigen Exportdokumenten sind ab sofort keine Gebührenmarken mehr erforderlich. 
Durch die fortschreitende Digitalisierung werden zwischenzeitlich rund 95 Prozent aller Exportdokumente online beantragt und ausgestellt. Die Abrechnung erfolgt am Monatsende bequem per Sammelrechnung.
Dieses Verfahren wird nun auch auf alle Mitgliedsunternehmen ausgedehnt, die ihre Exportportdokumente weiterhin per Post zur Bescheinigung einreichen. Der Kauf von Gebührenmarken und das Aufkleben auf die Dokumente entfällt. 
Vorhandene Gebührenmarken können selbstverständlich aufgebraucht werden.