21.07.2021

IHK-Fachkräftemonitor

Der Fachkräftemangel in der Region Heilbronn-Franken wird zunehmend größer. Aufgrund der in den nächsten Jahren in den Ruhestand eintretenden Erwerbstätigen aus den geburtenstarken Jahrgängen sinkt das Angebotspotenzial an Fachkräften enorm.
Im Jahr 2035 werden der regionalen Wirtschaft 78.000 Fachkräfte fehlen – davon entfallen 71.000 Personen auf berufsqualifizierte Fachkräfte. Fast ein Viertel der Stellen wird unbesetzt bleiben. Das geht aus dem aktualisierten IHK-Fachkräftemonitor hervor, der das Angebots- und Nachfragepotenzial der regionalen Fachkräfte bis ins Jahr 2035 darstellt.
Weitere Informationen enthält die  Pressemitteilung.