Geld & Märkte | 12.08.2021

Tourismusfinanzierung Plus wird fortgeführt

Das Gastgewerbe zeichnet sich durch eine Vielzahl an kleinen und mittelständischen Unternehmen aus. Deren Liquidität und Eigenkapitalbasis ist durch die coronabedingten Ausfälle häufig stark geschwächt. Mit der  Tourismusfinanzierung Plus unterstützt das Land die Betriebe mit einem zinsverbilligten Darlehen und zusätzlichem Tilgungszuschuss.
Bereits im Frühjahr des Jahres wurde das Darlehensprogramm „Tourismusfinanzierung“ um einen Tilgungszuschuss ergänzt. Durch die hohe Nachfrage waren die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel für den Tilgungszuschuss bereits sechs Wochen nach Programmstart erschöpft. Mit den zusätzlichen Mitteln sollen nun insbesondere Hotels, Gaststätten, Campingplätze und gewerblich genutzte Ferienwohnungen weiterhin dabei unterstützt werden, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.
Gefördert werden Investitionsmaßnahmen in touristische Einrichtungen wie Modernisierungen und Sanierungen von Gebäuden, Erweiterungen in Verbindung mit Modernisierungen, Neubauten, Betriebsübernahmen, sofern mit der Übernahme überwiegend Investitionen in eine touristische Einrichtung geplant sind.
Anträge für die Tourismusfinanzierung Plus mit Tilgungszuschuss können voraussichtlich wieder ab Oktober gestellt werden. Das Programm wird von der L-Bank umgesetzt.

Kontakt

Martin Neuberger
Martin Neuberger
Referent Wirtschaftsförderung