IHK & Region | 18.11.2021

IHK-Spitze bei Audi und Fenster Abel

Standortentwicklung und Rohstoffknappheit im Fokus.
Im Rahmen des neuen IHK-Regionalkonzeptes besuchten die kommissarische Präsidentin Kirsten Hirschmann und IHK-Hauptgeschäftsführerin Elke Döring die beiden IHK-Mitgliedsbetriebe Audi in Neckarsulm und Fensterbau Abel in Bad Rappenau.
Bei Audi wurden mit Werkleiter Fred Schulze und der Personalleiterin Stefanie Ulrich die geplanten Entwicklungen am Standort Neckarsulm erörtert. Bei Fensterbau Abel stand im Gespräch mit der Prokuristin Nicole Ries die aktuelle Rohstoffknappheit im Mittelpunkt.
Das neue IHK-Regionalkonzept hat zum Ziel vor Ort und nahe bei den Mitgliedsbetrieben zu sein. Hierfür bestehen insbesonders Kooperationen mit den zehn Städten Bad Mergentheim, Bad Rappenau, Crailsheim, Eppingen, Künzelsau, Neckarsulm, Öhringen, Schwäbisch Hall, Tauberbischofsheim und Wertheim.

Kontakt

Kai Plambeck
Kai Plambeck
Referent Regionalpräsenz & Organisationsentwicklung