Schwerpunkt | Frauen in Führung

Ein Verein für Führungsfrauen

Wir müssen etwas für Frauen in Führung tun. Das war der Grundgedanke für die Entstehung des Netzwerks Führungsfrauen Raum Heilbronn e.V.
Margareta Jäger, Geschäftsführerin der Jäger & Jäger GmbH und im Verein die Ansprechpartnerin für Presseanfragen, kann sich noch gut an die Gründungszeit erinnern. „Zu Anfang waren es fünf Frauen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, die sich zusammengefunden haben. Sie kamen aus verschiedenen Institutionen wie der DHBW, der Kontaktstelle Frau und Beruf und noch einigen anderen.“ 2017/18 wurden die ersten Schritte getan. Es gab regelmäßige Netzwerktreffen und die Resonanz war vom Start weg sehr gut. Im Jahr 2020 war die Zeit reif für die offizielle Vereinsgründung. Die fünf Frauen, die das Netzwerk initiiert haben, bilden jetzt den Beirat. Um es mit den Worten der Präsidentin, Sabine Schober, zu sagen: „Die Führungsfrauen haben sich gemeinsam auf den Weg gemacht und wollen Führung leben und gestalten, in vertrautem Kreis einen offenen Austausch pflegen und gemeinsam neue Ideen entwickeln.“
Sabine Schober, Präsidentin des Vereins Netzwerk Führungsfrauen Raum Heilbronn.
Sabine Schober ist Präsidentin des Vereins Netzwerk Führungsfrauen Raum Heilbronn. © Simon Hollay, Agentur Atemräuber

Lust auf Führung machen

Mehr als 100 Frauen gehören inzwischen zum Netzwerk. „Wir wollen im Netzwerk die Möglichkeit geben zu Austausch, Vernetzung und Entwicklung“, erklärt Margareta Jäger. „Dabei möchten wir einerseits Führungsfrauen in ihrer Rolle unterstützen und andererseits Berufseinsteigerinnen Lust auf Führung machen. Auch bei den Young Professionals sehen wir Bedarf. Häufig gibt es, gerade in kleineren Unternehmen, nur eine Frau auf der Führungsebene. Da fehlen oft noch die Vorbilder. Im Netzwerk können sie noch mehr Frauen kennen lernen, die schon länger in Führungsverantwortung sind. Das ist sehr hilfreich.“  Young Professionals können mit den Führungsfrauen sowie untereinander ein starkes Netzwerkwerk aufbauen, das ihnen auf dem weiteren Weg hilfreich sein kann. Die Führungsfrauen unterstützten die Karriereschritte mit individuellen und kostenlosen Angeboten wie Veranstaltungen, Career-Speed-Datings oder Mittags-Dates.
Margareta Jäger
Margareta Jäger ist Geschäftsführerin der Jäger & Jäger GmbH und im Verein Netzwerk Führungsfrauen Raum Heilbronn. © Fotoatelier M

Offener und kollegialer Austausch

Über das Jahr gibt es in der Regel vier Netzwerkveranstaltungen. Dabei werden auch Vorschläge aufgegriffen, die aus dem Austausch entstehen. Das Spektrum reicht von Events mit Themen für Young Professionals bis zum Austausch über Unternehmensnachfolge. „Die Treffen zeichnen sich aus durch ein Klima des Miteinanders und der Unterstützung“, berichtet Margareta Jäger. „Dieser Rahmen entsteht auch dadurch, dass es ein reines Frauennetzwerk ist. Wir tauschen uns sehr offen und kollegial aus.“ Die Führungsfrauen kommen aus ganz verschiedenen Bereichen und Branchen. Unternehmerinnen und Führungskräfte aus der Wirtschaft sind ebenso vertreten wie Geschäftsführerinnen von Start-ups oder Frauen aus der öffentlichen Verwaltung, dem Sozialwesen oder von den Hochschulen. Der Verein ist offen für Interessentinnen. Sie können mit einer Bewerbung einen Aufnahmeantrag stellen und sind dann vielleicht schon bald bei einem der nächsten Treffen dabei. (Red)



Kontakt

Matthias Marquart
Matthias Marquart
Redakteur | Pressearbeit