23.08.2021

Mezzanine-Beteiligungsprogramm Baden-Württemberg

Mit dem Mezzanine-Beteiligungsprogramm steht für Baden-Württemberg die sogenannte Säule II der Hilfen der Bundesregierung zur Überwindung der Corona-Krise zur Verfügung.
Das im Rahmen der Corona-Hilfen gestartete Mezzanine-BW-Programm des Bundes und des Landes bietet nun Start-ups und innovativen Mittelständlern noch bessere Möglichkeiten. Die Laufzeit des Programms wurde bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Der Finanzierungsrahmen wurde auf 1,8 Millionen Euro pro Unternehmen erhöht.
Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Bund und der KfW umgesetzt. In Baden-Württemberg ist die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft als Intermediär eingebunden. Die Förderung wird in Form von Wandeldarlehen, Nachrangdarlehen und stillen Beteiligungen bis hin zu direkten Beteiligungen im Einzelfall an die Unternehmen ausgereicht.
Förderpolitische Zielsetzung des Mezzanine-Beteiligungsprogramms Baden-Württemberg ist es, die Finanzierungsstruktur der Unternehmen zu verbessern und ihnen so den Zugang zu weiteren Finanzierungsquellen über Beteiligungsintermediäre zu ermöglichen.