Header Image
Berufe A - Z
DOKUMENTNUMMER: AWB006375

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft entsorgen und recyceln Abfälle. Sie arbeiten in Entsorgungsunternehmen, Verwertungs- und Beseitigungsanlagen wie zum Beispiel Glas- und Papierrecycling, Mülldeponien, Kompostierungsanlagen und chemisch-physikalischen Behandlungsanlagen.

Je nach Unternehmen kann man sich während der Ausbildung auf einen der drei Schwerpunkte Logistik, Sammlung und Vertrieb oder Abfallverwertung und –behandlung oder Abfallbeseitigung und –behandlung spezialisieren.

Zu ihren Aufgaben gehört unter anderem,

  • die Abholung von Abfällen zu organisieren
  • die Abfälle anzunehmen
  • bestimmte Abfälle bestimmten Entsorgungssystemen zuzuordnen 
  • die Entsorgung der Abfälle zu dokumentieren 
  • die Umweltauflagen bei der Entsorgung zu überwachen und
  • entsprechende Maschinen und Anlagen zu bedienen, zu überwachen, zu warten und zu reparieren.

Jugendliche, die diesen Beruf erlernen möchten, sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • Unempfindlichkeit gegen schlechte Gerüche
  • Interesse an chemischen Vorgängen
  • Interesse an biologischen Vorgängen
  • Interesse an physikalischen Vorgängen

Die Ausbildung selbst dauert 3 Jahre. Nach der Hälfte der Ausbildung erfolgt die Zwischenprüfung. Am Ende findet die alles entscheidende Abschlussprüfung statt.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ausbildungsinhalten finden Sie in der Verordnung unter beigefügtem Link. Die sachliche und zeitliche Gliederung des Berufs ist Teil der Verordnung.

Ihr Ansprechpartner
Christine Hagen
Christine HagenAusbildungsberaterin
Tel.: 07131 9677-455Fax: 07131 9677-88-455christine.hagen@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube