Header Image
Berufe A - Z
DOKUMENTNUMMER: AWB006401

Gießereimechaniker/-in.

Gießereimechaniker arbeiten mit Metallen. Sie stellen Gussformen her, mit deren Hilfe man zum Beispiel Teile einer Maschine gießen kann.

Sofern es sich um Einzelstücke handelt, gießen sie mit Hilfe der von ihnen erstellten Gussform die Teile aus. Handelt es sich um Gussformen für die Serienproduktion, überwachen sie zudem noch die automatische Produktion der Gussteile. Man unterscheidet die drei Fachrichtungen Druck und Kokillenguss, Handformguss und Maschinenformguss.

Jugendliche, die diesen Beruf erlernen möchten, sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen 
  • Mathematikkenntnisse 
  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick.

Die Ausbildung selbst dauert 3,5 Jahre. Nach der Hälfte der Ausbildung erfolgt die Zwischenprüfung. Am Ende der Ausbildung findet die alles entscheidende Abschlussprüfung statt.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ausbildungsinhalten finden Sie in der Verordnung unter beigefügtem Link. Die sachliche und zeitliche Gliederung des Berufs ist Teil der Verordnung.

Weitere dazu passende Dokumente / Downloads1458283_dihkpalinf.pdfNeuordnung 2015 Gießereimechaniker/-in (797 KB)
Ihr Ansprechpartner
Christine Hagen
Christine HagenAusbildungsberaterin
Tel.: 07131 9677-455Fax: 07131 9677-88-455christine.hagen@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube