Header Image
Berufe A - Z
DOKUMENTNUMMER: AWB006402

Glasapparatebauer/-in (3 Jahre)

Berufliche Tätigkeitsfelder

Glasapparatebauer stellen Glasapparate und Glasgeräte aller Art her, die meistens in Laboratorien verwendet werden. Sie be- und verarbeiten dazu Glasröhren und Glasstäbe manuell oder maschinell durch Warmverformung, d. h. Biegen, Ausweiten, Ziehen oder Einschnüren und auch zu einer Kugel formen Die so angefertigten Einzelteile montieren sie zu Geräten und Apparaten. Anschließend werden die Glasapparate und Glasgeräte veredelt, z. B. durch Ausmessen (Justierung) mittels Wasser oder Quecksilber (Hg), je nach Größe der Geräte/Apparate durch Justierer (war früher Lehrberuf), das Anbringen von Skalen in der Regel mittels Siebdruck (auch durch Ätzung oder Einbrennen von Klebe-Skalen gängig), aber auch durch Evakuieren oder Versilbern, hauptsächlich von Kolonnen, Kolonnenköpfe, Glaseinsätze für Thermoskannen und -Gefäße. Glasapparatebauer können darüber hinaus defekte Geräte reparieren. Neben der Ver- und Bearbeitung von Glas gehören Kundenberatung, Entwicklung von neuen Glasapparaturen und deren Weiterentwicklung zum Berufsalltag dazu.
Sie finden ihren Arbeitsplatz in Glasbläsereien von Laborgeräte-Herstellern, aber auch in glastechnischen Werkstätten.

Ihr Ansprechpartner
Christine Hagen
Christine HagenAusbildungsberaterin
Tel.: 07131 9677-455Fax: 07131 9677-88-455christine.hagen@heilbronn.ihk.de
Sabrina Peter
Sabrina PeterSachbearbeiterin Aus- und Weiterbildung
Tel.: 07131 9677-473Fax: 07131 9677-131sabrina.peter@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube