Header Image
Berufe A - Z
DOKUMENTNUMMER: AWB006404

Hochbaufacharbeiter/-in

Hochbaufacharbeiter helfen beim Erstellen von Rohbauten, indem sie Betonwände, Betonböden und Mauern aus Ziegelsteinen errichten. Auch sind sie im Einsatz, wenn es darum geht, Wohnhäuser, Gewerbeimmobilien oder Industriebetriebe instand zu setzen, zu modernisieren oder zu sanieren.

Man unterscheidet in diesem Beruf die drei Schwerpunkte Mauerarbeiten, Beton- und Stahlbetonarbeiten sowie Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten.

Jugendliche, die diesen Beruf erlernen möchten, sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • körperliche Fitness

Die Ausbildung selbst dauert 2 Jahre. Nach der Hälfte der Ausbildung erfolgt die Zwischenprüfung. Am Ende findet die alles entscheidende Abschlussprüfung statt.

Im Anschluss an die Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter kann man in einem weiteren Jahr die Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer, zum Feuerungs- und Schornsteinbauer oder zum Maurer absolvieren.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ausbildungsinhalten finden Sie in der Verordnung unter beigefügtem Link. Die sachliche und zeitliche Gliederung des Berufs ist Teil der Verordnung.

Ihr Ansprechpartner
Brigitte Käfer
Brigitte KäferAusbildungsberaterin
Tel.: 07131 9677-453Fax: 07131 9677-88-453brigitte.kaefer@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube