Header Image
Berufe A - Z
DOKUMENTNUMMER: AWB006463

Produktionstechnologe/-in

Produktionstechnologen arbeiten an der Schnittstelle zwischen der Entwicklungsabteilung und der Serienproduktion in einem Unternehmen.

Wenn die Entwickler sich ein neues Produkt ausgedacht haben, ist es die Aufgabe der Produktionstechnologen, die dafür notwendigen Maschinen für die Serienfertigung aufzubauen und die benötigten neuen Prozesse zu organisieren. Sie testen die Maschinen und Prozesse ausführlich und passen sie entsprechend den Ergebnissen der Tests an. Es gehört auch zu ihren Aufgaben, die Mitarbeiter im Umgang mit der neuen Anlage und den neuen Prozessen zu schulen, sie während des Betriebs zu überwachen und sie bei auftretenden Fehlern zu reparieren oder zu korrigieren.

Jugendliche, die diesen Beruf erlernen möchten, sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Kenntnisse in Mathematik und Naturwissenschaften
  • Interesse an Elektronik
  • Interesse an Mechanik
  • Interesse an IT-Systemen
  • logisches Denken
  • gutes Farbensehen und -erkennen
  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick
  • genaues Arbeiten

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Im ersten Teil werden die Kernqualifikationen vermittelt, die durch einen ersten Teil der Abschlussprüfung abgeprüft werden.

Im zweiten Teil der Abschlussprüfung gegen Ende der Ausbildung werden dann die berufsspezifischen Fachqualifikationen geprüft.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ausbildungsinhalten finden Sie in der Verordnung unter beigefügtem Link. Die sachliche und zeitliche Gliederung des Berufs ist Teil der Verordnung.

Ihr Ansprechpartner
Christine Hagen
Christine HagenAusbildungsberaterin
Tel.: 07131 9677-455Fax: 07131 9677-88-455christine.hagen@heilbronn.ihk.de
Silke Kühne
Silke KühneSachbearbeiterin Aus- und Weiterbildung
Tel.: 07131 9677-206Fax: 07131 9677-88-206silke.kuehne@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
Facebook
Twitter
XING
YouTube