Header Image
Berufe A - Z
DOKUMENTNUMMER: AWB006478

Technische/-r Systemplaner/-in

Technische Systemplaner geben einem neu entwickelten Produkt oder einer Maschine oder Anlage das Aussehen. Nach Vorgabe der Erfinder stellen sie erste Entwürfe am Computer her, berechnen die Ausmaße und das Gewicht und prüfen, ob es theoretisch alltagstauglich ist.

Sie überlegen sich, mit welchen vorhandenen Maschinen man es herstellen kann und erstellen zum gesamten Vorgang eine Computersimulation.

Eine weitere wichtige Aufgabe von ihnen ist die Dokumentation zu dem Themen: Was will der Kunde haben, wie werden die Kundenwünsche umgesetzt.

Den Beruf des Technischen Systemplaners gibt es in drei Fachrichtungen:

Versorgungs- und Ausrüstungstechnik
Stahl- und Metallbautechnik sowie
Elektrotechnische Systeme

Jugendliche, die diesen Beruf erlernen möchten, sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Kreativität
  • Teamfähigkeit
  • technisches Verständnis
  • zeichnerisches Talent
  • gute Kenntnisse in Mathematik
  • künstlerisches Talent

Die Ausbildung selbst dauert 3,5 Jahre. In den ersten zwei Jahren werden die Kernqualifikationen vermittelt, die durch einen ersten Teil der Abschlussprüfung abgeprüft werden.

Im zweiten Teil der Abschlussprüfung gegen Ende der Ausbildung werden dann die berufsspezifischen Fachqualifikationen geprüft.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ausbildungsinhalten finden Sie in der Verordnung unter beigefügtem Link. Die sachliche und zeitliche Gliederung des Berufs ist Teil der Verordnung.

Ihr Ansprechpartner
Markus Schnabel
Markus SchnabelAusbildungsberater
Tel.: 07131 9677-458Fax: 07131 9677-88-458markus.schnabel@heilbronn.ihk.de
Silke Kühne
Silke KühneSachbearbeiterin Aus- und Weiterbildung
Tel.: 07131 9677-206Fax: 07131 9677-88-206silke.kuehne@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube