Header Image
Berufe A - Z
DOKUMENTNUMMER: AWB006494

Werkzeugmechaniker/-in

Werkzeugmechaniker stellen Spezialwerkzeuge, Formen, Schablonen und Instrumente her, die man braucht, um Gegenstände in Serienproduktion zu erstellen. Sie bauen die Werkzeuge und Formen in entsprechende Maschinen ein und testen, ob sie funktionieren, ehe sie sie für die Serienfertigung weitergeben.

Für die Anpassung und die Reparatur der Formen sind sie ebenfalls zuständig.

Jugendliche, die diesen Beruf erlernen möchten, sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathekenntnisse
  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick

Die Ausbildung selbst dauert 3,5 Jahre. In den ersten zwei Jahren werden die Kernqualifikationen vermittelt, die durch einen ersten Teil der Abschlussprüfung abgeprüft werden.

Im zweiten Teil der Abschlussprüfung gegen Ende der Ausbildung werden dann die berufsspezifischen Fachqualifikationen geprüft.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ausbildungsinhalten finden Sie in der Verordnung unter beigefügtem Link. Die sachliche und zeitliche Gliederung des Berufs ist Teil der Verordnung.

Ihr Ansprechpartner
Christine Hagen
Christine HagenAusbildungsberaterin
Tel.: 07131 9677-455Fax: 07131 9677-88-455christine.hagen@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube