Cookie-Hinweis

Unsere Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können dem Setzen von Cookies jederzeit widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer

Datenschutzerklärung

Nr. 136156289
trackVstDetailStatistik

Webinar "Factory of the Future: Das DLR stellt die Produktion der Zukunft vor"

#GemeinsamFürUnternehmen

Veranstaltungsdetails

Eine Veranstaltung der IHKs in Baden-Württemberg

Factory of the Future – die Fabrik der Zukunft – ist ein gemeinschaftliches Projekt mehrerer Forschungsinstitute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Ziel ist es robotergestützte Produktionsprozesse digital zu transformieren und in eine flexible und vernetzte Umgebung im Sinne der Industrie 4.0 zu integrieren. Die Initiative des DLR verfolgt mit dem Projekt eine umfassende Strategie, indem sie Zukunftstechnologien und Ansätze aus der Forschung zu künstlicher Intelligenz und kooperativen Robotern untersucht – von neuartigen Ideen bis hin zu ausgereiften Konzepten. So wird Factory of the Future zum Vorreiter: Die Anwendung hochaktueller Forschungsmethoden aus Luft- und Raumfahrt macht es möglich, Produktionsabläufe zu vereinfachen und zu optimieren.
Unsere verschiedenen Robotersysteme und Technologien machen es möglich, den Anforderungen der Produktion der Zukunft mit klaren Konzepten und Lösungsansätzen zu begegnen: die flexible Produktion kleiner Losgrößen, kurze Planungs- und Einarbeitungszeiten, digitale Zwillinge, intuitive Programmierung und autonome mobile Manipulation sind nur einige Bereiche, an denen wir an mehreren DLR-Instituten arbeiten.
In dem Webinar stellen wir zunächst das Projekt Factory of the Future vor und geben Ihnen anschließend in mehreren Sessions Einblicke in unsere aktuellen technologischen Ansätze. Wir freuen auf Ihre Teilnahme und Ideen zu möglichen weiteren Anwendungen unserer Methoden und Technologien.
Programm:
15:00 – 15:05 Uhr Begrüßung 
Stefanie Rau, Technologietransfermanagerin
Abteilung Industrie und Verkehr, IHK Region Stuttgart  
15:05 – 15:15 Uhr Vorstellung Factory of the Future
Korbinian Nottensteiner
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Institut für Robotik und Mechatronik, Kognitive Robotik
15:15 – 15:30 Uhr Sessions Überblick 
(kurze Vorstellung der einzelnen Sessions)
15:30 – 16:00 Uhr 1. Durchlauf
16:00 – 16:30 Uhr 2. Durchlauf 
Ca. 16:35 Uhr Ende der Veranstaltung
Session 1: Variable Roboterarbeitsstationen im Flexiblen Produktionsnetz
Oliver Eiberger, Institut für Robotik und Mechatronik
Session 2: Additive Fertigungsverfahren
Nicolas Unger, Institut für Fahrzeugkonzepte
Session 3: Intuitive Programmierung und Mensch Roboter Interaktion
Franz Steinmetz, Institut für Robotik und Mechatronik
Session 4: Digitalisierte Produktion von Leichtbaustrukturen
Sven Torstrick-von der Lieth, Zentrum für Leichtbauproduktionstechnik Stade
Roland Glück, Zentrum für Leichtbauproduktionstechnik Augsburg
Maik Wischow, Institut für optische Sensorsysteme
Session 5: Autonome Mobile Industrieassistenten
Andreas Dömel, Institut für Robotik und Mechatronik
Session 6: Vollphysikalische Simulation mit Digitalen Zwillingen
Bernhard Thiele, Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik
Robert Reiser, Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik
Termine, Veranstaltungsorte und Referenten
16.11.2021
15:00 – 16:30 Uhr
Veranstalter
IHK Region Stuttgart
Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Den Link zum Webinar erhalten Sie dann kurz vor dem Termin per E-Mail übermittelt.
Factory of the Future – die Fabrik der Zukunft – ist ein gemeinschaftliches Projekt mehrerer Forschungsinstitute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Ziel ist es, robotergestützte Produktionsprozesse digital zu transformieren und in eine flexible und vernetzte Umgebung im Sinne der Industrie 4.0 zu integrieren. Die Initiative des DLR verfolgt mit dem Projekt eine umfassende Strategie, indem sie Zukunftstechnologien und Ansätze aus der Forschung zu künstlicher Intelligenz und kooperativen Robotern untersucht – von neuartigen Ideen bis hin zu ausgereiften Konzepten. So wird Factory of the Future zum Vorreiter: Die Anwendung hochaktueller Forschungsmethoden aus Luft- und Raumfahrt macht es möglich, Produktionsabläufe zu vereinfachen und zu optimieren.

Die verschiedenen Robotersysteme und Technologien machen es möglich, den Anforderungen der Produktion der Zukunft mit klaren Konzepten und Lösungsansätzen zu begegnen: die flexible Produktion kleiner Losgrößen, kurze Planungs- und Einarbeitungszeiten, digitale Zwillinge, intuitive Programmierung und autonome mobile Manipulation sind nur einige Bereiche, an denen an mehreren DLR-Instituten gearbeitet wird.

In dem Webinar stellt das DLR zunächst das Projekt Factory of the Future vor und gibt anschließend in mehreren Sessions Einblicke in die aktuellen technologischen Ansätze. 

Programm:

15:00 – 15:05 Uhr Begrüßung 
Stefanie Rau, Technologietransfermanagerin
Abteilung Industrie und Verkehr, IHK Region Stuttgart  

15:05 – 15:15 Uhr Vorstellung Factory of the Future
Korbinian Nottensteiner
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Institut für Robotik und Mechatronik, Kognitive Robotik

15:15 – 15:30 Uhr Sessions Überblick 
(kurze Vorstellung der einzelnen Sessions)

15:30 – 16:00 Uhr 1. Durchlauf

16:00 – 16:30 Uhr 2. Durchlauf 

Ca. 16:35 Uhr Ende der Veranstaltung

Session 1: Variable Roboterarbeitsstationen im Flexiblen Produktionsnetz
Oliver Eiberger, Institut für Robotik und Mechatronik

Session 2: Additive Fertigungsverfahren
Nicolas Unger, Institut für Fahrzeugkonzepte

Session 3: Intuitive Programmierung und Mensch Roboter Interaktion
Franz Steinmetz, Institut für Robotik und Mechatronik

Session 4: Digitalisierte Produktion von Leichtbaustrukturen
Sven Torstrick-von der Lieth, Zentrum für Leichtbauproduktionstechnik Stade
Roland Glück, Zentrum für Leichtbauproduktionstechnik Augsburg
Maik Wischow, Institut für optische Sensorsysteme

Session 5: Autonome Mobile Industrieassistenten
Andreas Dömel, Institut für Robotik und Mechatronik

Session 6: Vollphysikalische Simulation mit Digitalen Zwillingen
Bernhard Thiele, Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik
Robert Reiser, Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik

Veranstalter
IHK Region Stuttgart

Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Eine Anmeldung ist erforderlich. Den Link zum Webinar erhalten Sie kurz vor dem Termin per E-Mail übermittelt.

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten